Schnellschüsse – Eiswelt

Gestern noch über sich selber geärgert. Heute direkt den ersten Schritt Richtung Besserung gemacht.

Der erste Blick aus dem Fenster hat mich direkt nach draußen gelockt. Alles war vom Frost überzogen. Die Sonne ging irgendwo hinter einer Schliere aus Nebel auf.
Sachen zusammengepackt. Kaffee in den Thermosbecher. Stulle geschmiert. Auto frei gekratzt. Auf in den Wald und ins Moor.

Die Bilder zeigen für mich dieses mal sehr eindrücklich, warum ich Fotografie liebe:
Mit mir sind etwa 20 Nordicwalker am frühen Morgen durch den Schnee zwischen den Bäumen gestiefelt. Aber ich wette mit euch, dass keiner von ihnen die Welten gesehen hat, die ich festhalten konnte. Anhand von Bild Nummer vier, das mehr nach Tiefsee, als wirklich nach norddeutschem Mischwald aussieht, werde ich in den kommenden Tagen nochmal genauer erklären, wie meine Bilder tatsächlich entstehen.

Die Herausforderung am heutigen Tag war es, in einer Welt, die ausschließlich aus Weiß zu bestehen schien, etwas anderes zu finden.

Schnellschüsse - Eiswelt

Schnellschüsse - Eiswelt

Schnellschüsse - Eiswelt

Schnellschüsse - Eiswelt

Schnellschüsse - Eiswelt

Schnellschüsse - Eiswelt

Schnellschüsse - Eiswelt

Schnellschüsse - Eiswelt

Schnellschüsse - Eiswelt

Schnellschüsse - Eiswelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.